Archive | Blickpunkt Arbeitnehmer

Befristeter Arbeitsvertrag

Flexible Arbeitswelt – Befristete Arbeitsverträge (Teile 1 – 5)

Ausgabe Nr. 7/15  Teil 4 (7/15): ungerechtfertigte Befristung und Arbeitsgericht Wenn ein Arbeitnehmer feststellt, dass die Befristung des Arbeitsverhältnis unzulässig war oder ist, was muss er dann tun? Kann er dann vor das Arbeitsgericht gehen? Sind hier Fristen zu beachten?   Wie kann sich der Arbeitnehmer gegen eine ungerechtfertigte Befristung wehren? Ist der Arbeitnehmer der […]

Mehr lesen
Spezialisierung

Flexible Arbeitswelt – Befristete Arbeitsverträge (Teile 1 – 5)

Ausgabe Nr. 6/15 Teil 3 (6/15): Vereinbarung und Ende der Befristung   Bei befristeten Verträge hat der Arbeitnehmer den Nachteil, dass oft über Jahre hinweg keine Lebensplanung möglich ist. Er muss stets befürchten, dass er mit dem Ablauf des befristeten Vertrags seinen Arbeitsplatz verliert. Auf was ist bei der Vereinbarung und dem Ende eines befristeten […]

Mehr lesen
Daumen hoch für die Kanzlei Wirlitsch

Flexible Arbeitswelt – Befristete Arbeitsverträge (Teile 1- 5)

Ausgabe Nr. 5/15   Teil 2 (5/15): Befristung mit Sachgrund und ohne Sachgrund   Mit befristeten Verträgen sind Unternehmen in ihrer Personalpolitik flexibler. Studien zufolge erfolgt fast jede zweite Neueinstellung zunächst mit einem befristeten Arbeitsvertrag. Dies stellt Arbeitnehmer vor Problemen. Was ist sachgrundlos? In den ersten zwei Jahren eines Arbeitsverhältnisses kann gem. § 14 II […]

Mehr lesen
Kooperation

Flexible Arbeitswelt – Befristete Arbeitsverträge (Teile 1 – 5)

Ausgabe Nr. 4/15             Unser Thema heute sind die verschiedenen Blickpunkte bei befristeten Verträgen; folgende Themen behandeln wir: Teil 1 (4/15): Interessen von AG und AN und dem Gesetzgeber Teil 2 (5/15): Befristung mit Sachgrund und ohne Sachgrund Teil 3 (6/15): Vereinbarung und Ende der Befristung Teil 4 (7/15): ungerechtfertigte […]

Mehr lesen
Paparazzi

Sind Arbeitnehmer potentielle Straftäter? BAG sagt: Nein!

Eine Sekretärin meldet sich krank – ihr Chef glaubt ihr nicht und beauftragt einen Detektiv, der die Arbeitnehmerin heimlich filmt. Wann darf der Geschäftsführer seine Chef-Sekretärin filmen lassen?   1. Kommt das Ausspionieren von Arbeitnehmern in der Praxis häufiger vor? Nach unserer Erfahrung kommt das Ausspionieren von Arbeitnehmern in der Praxis relativ  häufig vor. Insbesondere […]

Mehr lesen
Bergedorf 8,50 Euro Mindestlohn für Taxifahrer Symbolbild

Aktuelles Urteil zum Mindestlohn

Urlaubsgeld und jährliche Sonderzahlung nicht auf Mindestlohn anrechenbar   Der Arbeitgeber darf ein zusätzliches Urlaubsgeld und eine jährliche Sonder­zahlung nicht auf den gesetzlichen Mindestlohn anrechnen. Eine Änderungs­kündigung, mit der eine derartige Anrechnung erreicht werden sollte, ist un­wirksam.   1. Sachverhalt der Entscheidung Die Arbeitnehmerin wurde von der Arbeitgeberin gegen eine Grundvergütung von EUR 6,44 je Stunde […]

Mehr lesen